Baumpflege Tübingen

Baumpflege Tübingen header image 3

Obstbäume richtig schneiden

Beim Baumschnitt nach Öschberg/Palmer werden ausschließlich die Mitte des Kronengerüsts, die Leitäste und die Fruchtäste beschnitten – einmal pro Jahr und jeweils an den Spitzen. Durch diesen Schnitt wird die Fruchtbildung an den Gerüstästen unterdrückt. Nicht beschnitten (oder nur, wenn sie zu dicht stehen) werden hingegen ihre nach außen weisenden Triebe  – das Fruchtholz.

Wichtigste Technik beim Öschberg/Palmer-Schnitt ist das Umkehraugverfahren. Richtig in die Praxis umgesetzt, können Sie durch dieses Verfahren die Wuchsrichtung der Leit- und Fruchtäste gezielt beeinflussen. Die wichtigsten Schritte:

1. Optimale Schnittperiode vom späten Herbst (nach Laubabwurf) bis zum späten Winter.

1jvor-schnitt5

2. Schneiden Sie an der Astspitze auf ein nach innen weisendes Auge. Bis auf das darunter liegende Außenauge alle anderen Augen, die nicht in die gewünschte Richtung weisen, ausbrechen. Dadurch verhindern Sie die Entstehung unerwünschter Äste im nächsten Jahr.

anschnitt-innenauge3

3.  Austreiben kann der Baum jetzt nur noch in die gewünschte Richtung.

3jaustrieb5

4. Im folgenden Jahr entfernen Sie den nach innen weisenden Trieb und den Stummel der alten Astspitze. Der nach außen weisende Trieb, der aus dem Umkehrauge hervorgeht, bildet nun die neue Leitastspitze.

2jnach-schnitt1

5. Im unteren Bereich sollten die Leitäste eher flach wachsen und im oberen Bereich steil aufragen. Ein nach außen weisender Trieb als Astverlängerung kann hier ungeeignet sein.

nach-aussen-weisender-trieb

6. Der Anschnitt auf ein nach innen weisendes Auge (s.o.) ist aber immer sinnvoll. Denn steht ein Trieb zu flach, kann auch der nach innen weisende Trieb des Umkehrauges als neue Astspitze angeschnitten werden.

nach-innen-weisender-trieb1

7. Wächst der Trieb des nach innen weisenden Auges allerdings ins Bauminnere, sollten Sie ihn entfernen. Die neuen Astspitzen werden dann wieder auf das Umkehrauge geschnitten, durch welche die Wuchsrichtung des nächsten Jahres vorgegeben wird.

uaimbepf

8. Beim Anschnitt der Mitte (Stammverlängerung) den Jahrestrieb auf diejenige Knospe einkürzen, die über derjenigen liegt, welche die Mitte sinnvoll weiterführt. Weiterbehandlung im Folgejahr wie beim Anschnitt der Leitäste.

zurück zu Baumschnittkurs online