Baumpflege Tübingen

Baumpflege Tübingen header image 3

Werkzeug für den Baumschnitt

Teilnehmer meiner Baumschnittkurse fragen mich oft nach dem optimalen Werkzeug für den Obstbaumschnitt. Hier habe ich einmal aufgelistet, mit welchem Werkzeug ich üblicherweise arbeite. Ein Tipp vorab: Gleichgültig, welches Werkzeug Sie verwenden – es sollte scharf, sauber und frei von Rost sein, denn sonst fasern die Schnittstellen / Wunden aus und verheilen schlecht.

Das richtige Werkzeug für den Baumschnitt - ARS Säge für Starkäste ARS CT-32 für Starkäste. Starkäste lassen sich schonend mit einer entsprechenden Säge kürzen oder ganz entfernen. Eingesetzt wird sie für den Verjüngungs- und Erhaltungsschnitt. Die Verwendung einer Motorsäge halte ich für überflüssig.

Starkäste säge ich auf zwei Mal. Der erste Schnitt – vor der eigentlichen Schnittstelle – ist ein Entlastungsschnitt, um durch die Gewichtsreduzierung ein Ausbrechen an der Schnittstelle zu verhindern. Der Endschnitt kann dann sehr kontrolliert erfolgen, indem das Endstück des Astes mit einer Hand gehalten und mit der anderen Hand sauber auf Astring gesägt wird.

Werkzeug für den Baumschnitt - Verlängerungssäge Verlängerungssäge. Die Verlängerungssäge wird mit Hilfe eines Teleskopstabes für den Schnitt von Starkästen in einer Höhe von ca. 2 bis 4Meter verwendet. Das Werkzeug ist mit einem Rindenmesser versehen, das dazu dient, die Rinde anzuschneiden. So kann verhindert werden, dass beim Endschnitt (s.o.) die Rinde einreißt. Die Handhabung der Verlängerungssäge ist etwas gewöhnungsbedürftig und sollte vor dem ersten ernsthaften Schnitt geübt werden.

Werkzeug für den Baumschnitt - Bügelsäge mit einstellbarem Blatt für Fein - und SchwachästeDie Bügelsäge empfehle ich für den Schnitt von Feinästen und für den Erziehungsschnitt bei Jungbäumen. Wichtig bei diesem traditionellen Werkzeug für den Obstbaumschnitt ist das einstellbare Sägeblatt, mit dem man auch in unwegsamem Geäst einen sauberen Astringschnitt anbringen kann. Sehr gute Erfahrungen habe ich gemacht mit der Bügelsäge der Firma TINA, Reutlingen.

Werkzeug für den Obstbaumschnitt - Silky Gomtaro Die Silky Gomtaro ist eine Säge mit unterschiedlicher Zahnung, die ich für den Schnitt von Fein- und Schwachästen und für den Schnitt von Wurzeln einsetze. Die Gomtaro ist kleiner und handlicher als die Bügelsäge und hat den Vorteil, dass sie in einem Holster am Gürtel aufbewahrt werden kann. (Wer einmal Helmut Palmer mit der Schere in der Rechten und der Bügelsäge über der Schulter im Baum hat turnen sehen, weiß was ich meine.)

Werkzeug für den Obstbaumschnitt: Silky Zübat für Schwach - und StarkästeSilky Zübat für Schwach- und Starkäste. Die extrem scharfe Zübat ist der Motorsägenersatz schlechthin. Aber Vorsicht! – Nur mit Handschuhen verwenden und nach jedem Schnitt sofort wieder im Holster sichern. Nicht mit der Säge in der Linken versuchen, einen verhakelten Ast freizubekommen. Das kann ins Auge gehen.

Werkzeug für den Baumschnitt:  Felco  Einhand- Reb - und Baumschere für FeinästeFelco Einhand- Reb- und Baumschere für Feinäste, unentbehrliches Werkzeug für den Baumschnitt: – © alle Fotos: Rickmer Stohp, Obstbaumpflege Tübingen

Wer bereits erste Erfahrungen mit dem Baumschnitt gemacht hat, dem mag vielleicht aufgefallen sein, dass ich keine beidhändig zu bedienende Astschere verwende. Das hat folgenden Grund: Eine saubere Führung beim Schnitt ist mit diesen Astscheren sehr schwierig. Der Schnitt verkantet, sodass ein Faserstück stehenbleibt. Zudem muss beim Obstbaumschnitt auf Astring geschnitten werden, was mit der gr0ßen Schere nahezu unmöglich ist. Ausnahme: Verlängerungsscheren wie z.B. „Fiskars Schneidgiraffe“, die ich für den Schnitt von hohen, unzugänglichen Ästen verwende.